Erst Halloween, dann Thanksgiving und jetzt ist schon Weihnachtszeit!

Halloween 2014!!!!

Hallowenn ist ja doch etwas größer in Amerika! Die Häuser voll mit Spinnennetzen, Grabsteine im Garten und Kürbisse wo man auch hinschaut. Als dann endlich Freitag warhaben sich alle fertig gemacht. Ich war die Zahnfee 😀

 

IMG_2213

Ich war für kurze Zeit auf einer Halloween Party mit Augen im Punsch und abgehackten Fingern zum essen. Doch dann ging es los zum „Trick or Treat“. Nach einiger Zeit bin ich dann jedoch wieder nach Hause gegangen, wo ebenfalls eine kleine Halloween Party war und habe Süßigkeiten verteilt.

Es war sehr cool all die Kostüme und Dekorationen zu sehen!

Thanksgiving 2014

Vor 2 Tagen war dann Thanksgiving. Was das für mich bedeutet? Essen, essen und noch mehr essen!

Wir haben einen groß Teil der Familie getroffen, indem wir erst zum Lunch eingeladen waren und danach zum Dinner. Es gab natürlich den Traditionellen Truthan! Wir haben alle zusammen gebetet und VERSUCHT nett zu einander zu sein, auch wenn das unter meinen Gastgeschwistern natürlich nicht immer geklappt hat.

Wir haben nachher noch ein Lagerfeuer gemacht und hatten einen schönen gemütlichen Abend bis ….

….es los ging mit Black Frieday shopping! Das bedeutet ab 12 Uhr Mitternacht gibt es riesige Rabatte, wie zum beispiel 50% auf alles in vielen Klamottenläden. Es waren Massen von Menschen, die in die Läden geströmt sind! Ich war mehr begeistert wie viele Menschen ich gesehen habe, als was für Rabatte es gab. Ichhatte allerdings eine Menge Spaß und habe meine Freunde getroffen. Um 3 Uhr Nachts bin ich dann allerdings super müde ins Bett gefallen.

Die Vorweihnachtszeit! 

Heute ist der dritte Tag nach Thanksgiving und in unserem Haus geht es schon länger drunter und drüber. Mein Gastvater hat den kompletten gestrigen Nachmittag damit verbracht geschätzte 5000 Lichter im Garten und auf dem Dach zu befestigen. Die Arbeit hat sich allerdings auch gelohnt. Trotz einem leuchtenden Grundstück sind wir nicht das beeindruckteste Haus in der Nachbarschaft. Viele Häuser hier sind komplett mit Lichtern überdeckt!

Während in unserem Haus 24 Stunden am Tag Weihnachtsmusik läuft haben meine Gastmutter, die Kinder und ich auch ordentlich geschmückt. Der berühmte bunte Tannenbaum steht, die Kürbisse wurden mit Rentieren und Weihnachtsmännern ersetzt und vom Kamin hängen die „Stockings“. Jeder in unserer großen Familie hat einen Strumpf dort hängen. Auch ich. Es war ein Geschenk meiner Gastfamilie und ich habe mich riesig gefreut.

Zur perfekten Weihnachtzeit gehört für mich Schnee, doch auf den muss ich dieses Jahr leider verzichten. In unserem doch noch ziemlich warmen Louisiana, ist trotz einen paar kalten Tagen keine große Chance auf Schnee. In den Läden und auf meiner Schule sieht es allerdings aus, als ob wir Minusgrade hätten. Von dicken Jacken, über Handschuhe und Schal bis zu den dicken Fellboots, hier ist alles in den Läden und die Leute tragen es auch. Jedes Mal wenn ich dann aber zur Schule gehe und Leute in kurzer Hose sehe die neben ihren Freunden stehen, welche Winter Boots tragen, muss ich doch etwas lachen.

Ich halte euch weiter auf dem laufenden!

Eure Lissa 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.